Donnerstag, 6. Februar 2020

Neues Jahr, neues Glück

Mit dem Beginn eines neuen Jahres werden wieder haufenweise Vorsätze aber auch Wünsche für das kommende Jahr 2020 geäußert. Oft zählt hierzu die Suche nach einem Partner und die Hoffnung darauf, endlich die große Liebe zu finden. Auch 2020 starten wieder zahlreiche Singles in Deutschland in ein neues Jahr. Doch wie ist das Leben als Single in Deutschland?
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0idmlkZW8tY29udGFpbmVyIj48aWZyYW1lIHRpdGxlPSIjU3RhdGlzdGlzY2hHZXNlaGVuIC0gU2luZ2xlcyBpbnMgRGV1dHNjaGxhbmQiIHdpZHRoPSI2NTAiIGhlaWdodD0iNDg4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2hmOUhQaVJrbGs0P2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+
Wo und wie kann man heutzutage potenzielle Partnerinnen und Partner kennenlernen? Wir haben die wichtigsten Zahlen und Fakten zum Thema Singles in Deutschland für Sie zusammengefasst.


Status Quo: diese Singles sind in Deutschland auf der Suche

In Deutschland leben derzeit über 16 Millionen Singles verschiedenen Alters. In Berlin sind es ungefähr 704.300 Singles, wobei das Verhältnis zwischen den Geschlechtern hier recht ausgeglichen ist. Der Trend zum langjährigen Singledasein Im Schnitt sind alleinstehende Männer und Frauen in Deutschland rund fünf bis sechs Jahre single, während jeder fünfte jedoch sogar seit mehr als 10 Jahren ohne festen Partner lebt. Hierbei ist auffällig, dass insbesondere Männer in jungen Jahren allein leben (41%). Mit zunehmendem Alter der Singles ist das wieder recht ausgeglichen. Ab 50 Jahren ist jeder fünfte Mann und jede vierte Frau single.

34% der Singles sind älter als 64 Jahre.

Bezüglich der Singlequote haben die Städte in Deutschland ganz klar die Nase vorn. Laut den GfK Bevölkerungsstrukturdaten 2018 sind die Top 5 der Singlehaushalte mit dem höchsten Anteil an Einpersonenhaushalten:

    1. Regensburg (56,5 Prozent)
    2. Würzburg (54,0 Prozent)
    3. Flensburg (52,5 Prozent)
    4. Passau (52,2 Prozent)
    5. Städte (51,9 Prozent)

Warum gibt es immer mehr Singles in Deutschland?

Nun stellt man sich jedoch die Frage, warum es denn so viele alleinstehende Männer und Frauen in Deutschland gibt. Das Dating-Portal Parship hat mithilfe einer Befragung von Singles Antworten auf diese gefunden.

    1. Hohe Ansprüche bei der Partnerwahl Viele Singles geben an, dass die eigenen Ansprüche an eine zukünftige Partnerin bzw. einen Partner der Grund für das eigene Singleleben sind. Laut Parship zeigen sich hierbei die Frauen etwas anspruchsvoller als die Männer. Die Mehrheit der Befragten gab jedoch an, dass sie im Grunde kompromissbereit sind und nur an einigen wirklichen Grundsätzen wirklich festhalten.
    2. Zeitmangel & Schüchternheit der Suchenden Viele Singles sehen die eigene Schüchternheit als Hauptursache für das Singleleben. Insbesondere Männer gaben an, dass sie nicht mutig genug seien, Frauen anzusprechen oder selbst in die Offensive zu gehen. Auch Zeitmangel sei der Grund für seltenes Dating. Der Beruf oder Hobbies sind meist eher die Priorität, weshalb oft keine Zeit für die Partnersuche bleibt.
    3. An der Vergangenheit festhalten Im Durchschnitt brauchen Singles rund zwei Jahre für die Verarbeitung einer Trennung, um sich dann wieder auf eine neue Beziehung und Partnerschaft einzulassen. Laut Parship hat jeder zweite Single in Deutschland noch Kontakt zum Ex, was ebenfalls einen Einfluss auf die zukünftige Partnersuche hat und diese sogar behindern kann.
    4. Karriere geht vor Viele Singles in Deutschland möchten sich lieber auf die eigene Karriere konzentrieren als in einer Beziehung Abstriche machen zu müssen. Insbesondere weibliche Singles möchten diesbezüglich nicht die gängigen Klischees erfüllen und lieber unabhängig an der eigenen beruflichen Entwicklung arbeiten. Ganz nach dem Motto: Karriere statt Kuscheln.

Für jeden Topf ein Deckel – Partnersuche in Deutschland

Mittlerweile sind Dating-Apps fest in der Gesellschaft verankert. Während diese Methode früher eher für schnelle, unkomplizierte Romanzen stand, nutzen heute viele Singles die Dating-Plattformen auf der Suche nach der großen Liebe  ̶  mit Erfolg. Denn laut dem Dating Portal Parship haben über 7,4 Millionen Deutsche ihren Partner im Internet kennengelernt:

    1. Platz: Online Dating
    2. Platz: Soziales Umfeld: Freunde & Bekannte
    3. Platz: Bars, Cafés, Clubs
Online-Dating gehört mittlerweile zur gängigen Praxis im Zuge der Partnersuche. Da viele Singles beruflich stark eingespannt, alleinerziehend oder allgemein viel beschäftigt sind und somit meist keine Zeit für Dating bleibt, sind Dating-Plattformen oft die einfachste Lösung, um eine neue Partnerin oder einen neuen Partner kennenzulernen. Jeder vierte Single will sich binden Derzeit gibt es ca. 16,8 Millionen Singles in Deutschland, wovon jeder vierte seinem Singleleben ein Ende bereiten möchte. Der Markt ist also riesig und Dating-Apps wie Tinder, Parship, Lavoo & Co. erfreuen sich großer Beliebtheit.

90% der Singles suchen online nach der großen Liebe.

Die Möglichkeiten des Online-Datings sind fast unendlich. Mittlerweile gibt es über 2.500 Singlebörsen, aus der die Singles wählen können. Diese spezialisieren sich oft auf bestimmte Interessen oder Altersgruppen. Wie vielseitig dieser Begriff Online-Dating ist, zeigen die 1,3 Millionen Suchergebnisse, welche die Suchmaschine Google bei dieser Thematik ausspuckt.


Online-Dating – für jeden Single die richtige Plattform

So vielseitig die Angebote der Apps sind, so unterschiedlich sind auch die Gründe, warum sich Singles auf einer Dating Plattform anmelden. Die Suche nach einer ernsten Beziehung, einer festen Partnerschaft, einem netten Flirt, einem One-Night-Stand oder doch der ganz großen Liebe kann zu einer Registrierung führen. Hierbei kann man in drei Typen des Datings unterscheiden:

    1. Matchmaking
    2. Online Dating
    3. Casual Dating
Mittlerweile gibt es Dating-Apps wie Sand am Meer und es fühlt sich an, als würde jeden Monat eine neue Plattform aufpoppen. Zwar gibt es viele Singles in Deutschland, doch ist diese Vielzahl an Angeboten und Plattformen denn überhaupt sinnvoll? Die verschiedenen Anbieter sind sich dessen natürlich bewusst, weshalb sie sich individuell auf bestimmte Sachen wie das Alter oder besondere Interessen der Singles spezialisiert haben, um eine ganz bestimmte Zielgruppe anzusprechen. Die verschiedenen Plattformen lassen sich somit auch den drei Typen des Datings zuordnen:

    1. Matchmaking: Hier sind überwiegend Singles zu finden, die wirklich auf der Suche nach einer ernsten Beziehung sind. Hierbei wird mithilfe eines mathematischen Algorithmus oder mit einem ausgebildeten Matchmaker nach der perfekten Partnerin oder dem perfekten Partner gesucht. Die App schlägt dem Nutzer oder der Nutzerin einen geeigneten Partner zur Kontaktaufnahme vor.
    2. Onlinedating: Auf diesen Plattformen können Männer und Frauen flirten und ganz ohne Verbindlichkeiten mit anderen Singles chatten. Diese Dating-Apps konzentrieren sich meist auf einen eher lockeren Kontakt, wobei die Singles mithilfe von Filtern selbst nach geeigneten Flirts suchen können.
    3. Casual Dating: Hier konzentrieren sich Singles bei Ihrer Suche eher auf ein erotisches Abenteuer und nicht unbedingt auf eine romantische Partnerschaft.
Egal für welche App man sich entscheidet, für viele Singles in Deutschland haben sie einige Vorteile. So können Dating Portale insbesondere dann helfen, wenn die Singles sonst keine Zeit für Smalltalk oder die Partnersuche im „Real Life“ haben. Zudem hilft es auch schüchternen Singles, den ersten Schritt zu machen und mit Männern oder Frauen in Kontakt zu treten, welche dieselben Interessen und Wünsche haben. Augen auf beim ersten Date Bei der Gestaltung des Profils sollte man aber unabhängig von der Plattform immer darauf achten, dass man keine sensiblen Daten von sich preisgibt. Vor einem Treffen und dem ersten Date, sollte man sich ausführlich über die vermeidliche Traumfrau oder Traummann informieren und sich stets in der Öffentlichkeit wie beispielsweise einem Café verabreden.


Diese Dating-Apps sind in Deutschland am beliebtesten

Trotz der vielen Angebote konnten sich in den letzten Jahren einige Apps auf dem deutschen Markt durchsetzen. Hierbei gibt es viele kostenlose Apps, aber auch einige mit einem monatlichen Beitrag. Je beliebter eine Dating-Plattform ist, desto mehr User zieht sie auch an. Denn je größer die Nutzerzahlen der App sind, desto wahrscheinlicher können Singles in Deutschland dort auch die große Liebe finden:

    1. Lovoo
    2. Parship
    3. Badoo
    4. Love Scout
    5. Tinder
Besonders unter den jüngeren Singles in Deutschland ist Tinder eine der beliebtesten Dating-Plattformen. Seit der Gründung 2012 erfreut sich das Portal an wachsender Beliebtheit. Das einzigartige Interface mit dem berühmten Swipe-Feature bildete anfangs ein Alleinstellungsmerkmal und war ausschlaggebend für den großen Erfolg der App. Statistik erforscht Vorlieben der Singles Zum Ende des letzten Jahres veröffentlichte Tinder die Statistik „A Year in Swipe“, welche das Datingverhalten der Nutzer analysierte. Von den rund 50 Millionen registrierten Singles weltweit sind die Mehrzahl der Nutzer zwischen 18 und 25 Jahren alt und gehören somit zu der sogenannten Generation Z. Die veröffentlichte Statistik findet Antworten auf folgende Fragen:

  • Welche Vorlieben hatten die Singles in 2019?
  • Wie sehen die Dating-Profile der Nutzer aus?
  • Welche Begriffe und Erwartungen stehen im Fokus der Singles?
Insbesondere die Begriffe „Fridays for Future“ und „Klimaschutz“ finden sich in den Biografien der Nutzer wieder. Die EU wird in jedem fünften Profil erwähnt, wodurch klar wird, dass für die single Männer und Frauen Politik auch in der Partnersuche eine große Rolle spielt. An das potenzielle Match wird die Erwartung gestellt, dass die politischen Überzeugungen mit den eigenen zusammenpassen. Wo ist die Single-Hauptstadt in Deutschland? Laut der Statistik ist Berlin nicht mehr die Single-Stadt in Deutschland. München liegt hier auf Platz eins der meisten Swipes pro Nutzer. Die Tinder-Hauptstadt in Deutschland ist jedoch Wuppertal, mit den meisten registrierten Nutzern.
Cyberschutz
Der richtige Schutz für Ihr digitales Leben
  • Die beste Beratung
  • Leistungsstark und sicher
  • Schadenhotline
Jetzt absichern!

Der perfekte Zeitpunkt für Online-Dating

Dating-Apps haben natürlich auch den Vorteil, dass man jeder Zeit nach der „großen Liebe“ suchen kann. Ob in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder ganz gemütlich vom Sofa aus – die Partnersuche wird dank dieser Plattformen um einiges unkomplizierter. Single-Sunday & Winterblues Doch auch hier gibt es laut den Anbietern einige Zeiträume, in denen besonders viele Nutzer aktiv sind. Sonntagabends sind beispielsweise besonders viele Singles online, weshalb man hier schneller eine Antwort auf seine Nachrichten erwarten kann. Besonders beliebt sind hierbei auch die Wintermonate. In der Vorweihnachtszeit bis hin zum Valentinstag sind deutlich mehr Neuanmeldungen zu verzeichnen.


Cyberschutz bei Dating-Apps

Viele Nutzer geben bei der Verwendung von Tinder & Co. viele sensible Daten an die Anbieter weiter. Besonders aufgrund der Verknüpfung mit weiteren sozialen Netzwerken, verraten die Profile der Männer und Frauen sogar mehr, als diese es vielleicht beabsichtigt haben. Auch in den Chatverläufen geben einige Nutzer oft bereitwillig und aufgrund der „privaten“ Atmosphäre einige persönlichen Informationen über sich Preis. Für Hacker und Cyberkriminelle ist das ein echtes Daten-Paradies. Der gläserne Single Datenschutz? Fehlanzeige. Laut einer Studie, bei der die Sicherheitslücken von verschiedenen Dating-Apps untersucht wurden, konnte so beispielsweise bei 60% der Tinder-Nutzer der vollständige Name des User nachvollzogen werden. Zudem konnten sie einfach lokalisiert und die verschlüsselte Kommunikation abgefangen werden. Safety first Beim Online-Dating ist also Vorsicht geboten. Wenn es um den Schutz ihrer Daten geht, sagen laut einer Umfrage  52% der Nutzer, dass sie bei einer Sicherheitslücke und ungenügendem Datenschutz die betroffene Dating-App nicht mehr nutzen würden.
David Patrick Kundler Allianz Versicherung Berlin
David Patrick Kundler
Vergewissern Sie sich mit einem Blick auf die AGBs der Anbieter, wo Ihre Daten landen.
Doch nicht nur die Dating-Apps und ihre Sicherheitsvorkehrungen, sondern auch die anderen User können ein Risiko darstellen. Sogenannte Fake-Profile können erst Vertrauen erschleichen, um dann über den Chat an persönliche Daten zu gelangen. Auch die Stalking-Gefahr ist bei Online-Dating gegeben. Als Vorsichtsmaßnahme sollten Nutzer beispielsweise nie den Arbeits- oder Ausbildungsort preisgeben.


Wie gestaltet sich die Partnersuche in Zukunft?

Laut des Dating Service Reports, welcher im Juli 2019 von statista veröffentlicht wurde, werden sich in Zukunft wohl immer neue Konzepte wie beispielsweise Audioprofile etablieren. Unter dem Motto „Love is in the EAR“ setzt die App Wisphar diesen Service bereits um. Digitale Verknüpfung macht Interessen sichtbar Auch die persönlichkeitsbasierte Partnersuche wird für Singles in Deutschland wohl immer beliebter. Voraussichtlich werden wohl auch verschiedene Algorithmen immer attraktiver, um die Partnersuche noch zielgerichteter zu gestalten. So integriert Tinder schon jetzt die Spotify-Profile der Singles in die Profile, um potenzielle Paare auf Basis des Musikgeschmackes zu matchen. Mit höchster Wahrscheinlichkeit wird sich auch die Verknüpfung mit sozialen Netzwerken – wie Instagram oder Twitter – noch weiter verstärken.


Glückliche Singles – mehr Chancen aufs Liebesglück

Singles in Deutschland haben recht hohe Ansprüche, sind beruflich und privat oft zu beschäftigt und greifen deshalb gern und oft auf Online-Dating zurück, um eine Partnerin bzw. einen Partner zu finden. Partnersuche braucht gewöhnlich Zeit Im Durchschnitt sind die Singles in Deutschland bis zu sechs Jahre alleinstehend. Single sein bedeutet aber nicht gleich, dass man unglücklich ist. Viele Männer und Frauen genießen vielmehr die Freiheit des Singlelebens und fokussieren sich nicht hauptsächlich auf die Partnersuche, sondern auf die eigene persönliche Weiterentwicklung.
Dieser Beitrag gefällt mir:
Diesen Beitrag online teilen: